Corporate Values

Corporate Values

Our values

Customer satisfaction

Saint-Gobain Oberland AG is the epitome of glass sector expertise. Our customers’ satisfaction is a top priority.

Environmental protection

We manufacture and produce on an environmentally sustainable basis according to the principle of closed cycles - a principle that is applied to all media.

Quality

Glass packaging is mass-produced to the highest standards. Our management is certified according to DIN EN ISO 9001.

Occupational safety 

Employee life and limb is defended unconditionally: occupational safety is paramount.

Our corporate culture

This is what we tell everyone who joins our company...

... whatever your job - if you want to belong you need to follow the code of conduct we’ve all signed up to.

 

We expect that you will continue to develop your own skills and expertise, applying them to the full within the responsibilities assigned to you. You must distinguish clearly between your personal interests and those you represent on behalf of the company.

Probity and fairness when dealing with all your colleagues and external associates form the basis for mutual respect, which is equally reflected in your social interactions and openness towards strangers.

Everyone in the company is committed to its commercial success. 

That’s why we regard our teamwork, characterised by requisite mutual responsibility and respect, as a major factor in the on-going success of our company.

This living corporate culture is not merely something that is expected of everyone, it also protects us all from the egotism that is rife. 

Principles of Conduct & Action

Code of conduct

Professional dedication 
Make best use of your skills and expertise
Treat others with respect
Listen to everyone and respect all cultures and origins
Integrity
Maintain a clear distinction between your personal and professional interests
Loyalty
Be sincere in your dealings with your superiors, colleagues, staff members, external associates
Solidarity
Take responsibility for your own work, promote teamwork and mutual support, reject "egotistical" modes of behaviour

Code of practice

Respect the law
Abide by the relevant legislation and regulations of the country in question. 
Especially: reject all forms of corruption and the sponsoring of political activities 
Respect the environment 
Set and regularly control the achievement of measurable environmental targets.
Respect occupational health and safety 
Define a policy of prevention (including sub-contractors)
Respect employee rights 
Reject all forms of forced labour, child labour (including sub-contractors); ban all forms of discrimination
Please find here the current complete version.

Glass is our strength

Glass is our strength

It is our declared aim to become the preferred packaging company of the food and beverages industry long-term.

We consider excellent performance in the areas of quality, customer service and innovative design to be prerequisite.

We intend to achieve these on the basis of exemplary occupational safety, modern management techniques, and the sustainable use of all resources.

Corporate Governance

Nachfolgend die aktualisierte Entsprechenserklärung des Geschäftsjahrs 2014:

Vorstand und Aufsichtsrat haben mit Beschluss vom 11. Dezember 2014 folgende Entsprechenserklärung nach § 161 AktG für das Geschäftsjahr 2014 abgegeben:

 

"Die Saint-Gobain Oberland AG hat den Empfehlungen der »Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex« für das Geschäftsjahr 2014 in ihrer Fassung vom 13.
Mai 2013 unter Maßgabe der Entsprechenserklärung vom 12. Dezember 2013 entsprochen 
und wird ihnen in der Fassung vom 24. Juni 2014 mit den nachfolgend aufgeführten Ausnahmen entsprechen*:

 

 

2.3.2     Ein Vertreter für die weisungsgebundene Ausübung des Stimmrechts der Aktionäre wurde und wird vor der Hauptversammlung nicht bestellt.

 

4.2.3     Als variable Vergütungskomponenten wurden und werden keine Aktien der Saint-Gobain Oberland AG ausgegeben. Eine nachträgliche Änderung von Erfolgszielen bei der variablen Vergütung von Vorstandsmitgliedern ist insoweit nicht ausgeschlossen, als unterjährig veränderten Umständen Rechnung getragen werden kann.

 

4.2.4     Die Vergütung der Vorstandsmitglieder wurde und wird nicht individualisiert offengelegt.

 

4.2.5     Ein individualisierter Vergütungsbericht wurde und wird nicht erstellt.

 

5.3       Im Aufsichtsrat sind und werden außer dem Personalausschuss keine weiteren fachlichen Ausschüsse gebildet; ein Prüfungsausschuss bestand und besteht nicht.

 

5.4.1     Der Aufsichtsrat hat für seine Zusammensetzung keine konkreten Ziele benannt, die potenzielle Interessenkonflikte und Vielfalt (Diversity) berücksichtigen.

 

5.4.6     Vorsitz und Mitgliedschaft in Ausschüssen wurden und werden bei der Vergütung der Aufsichtsratsmitglieder nicht berücksichtigt. Eine erfolgsorientierte Vergütung erhielten und erhalten die Aufsichtsratsmitglieder nicht.            

                            

7.1.2     Der Zwischenbericht zum 30. Juni 2014 wurde vom Vorstand vor Veröffentlichung nicht mit dem Aufsichtsrat erörtert.

 

7.1.3     Der Corporate-Governance-Bericht enthält keine Angaben zu Aktienoptionsprogrammen oder
            ähnlichen Anreizsystemen der Gesellschaft."

  

 

 

Die wesentlichen Gründe für die Nichtentsprechens-Tatbestände liegen in der geringen Anzahl außenstehender Aktionäre, der Einbindung der Gesellschaft in den Saint-Gobain Konzern und der dadurch bedingten geringen finanzmarktlichen Orientierung des Unternehmens.

Im Einzelnen führen folgende Gründe zur Nichtanwendung der vorgenannten Empfehlungen:

 

 

2.3.2     Die Bestellung eines Vertreterszur Stimmabgabe vor der Hauptversammlung ist angesichts der geringen Anzahl von Aktionären und des damit verbundenen Aufwands nicht sinnvoll.

 

4.2.3       Die Möglichkeit der Änderung von Erfolgszielen soll angesichts der schnellen Veränderungen
in den Märkten nicht von vornherein ausgeschlossen werden. Neben der fixen und der variablen Vergütung können die Mitglieder des Vorstands am Aktiensparprogramm des Hauptaktionärs teilnehmen. Damit besteht ein Anreizsystem für langfristig orientiertes Handeln.

 

4.2.4     Die Hauptversammlung der Saint-Gobain Oberland AG hat am 19. Mai 2011 beschlossen,

+ 4.2.5  die Vergütung der Vorstandsmitglieder nicht individualisiert offenzulegen. Daher wurde und    
             wird auch kein individualisierter Vergütungsbericht erstellt.

           

5.3       Die Bildung von weiteren Ausschüssen erscheint angesichts des überschaubaren Umfangs des Unternehmens und der Größe des Aufsichtsrats nicht erforderlich. Die vom Deutschen Corporate Governance Kodex einem Prüfungsausschuss zugewiesenen Aufgaben nimmt der Aufsichtsrat im Plenum wahr.

 

5.4.1     Der Aufsichtsrat hat eine Altersgrenze beschlossen und die Themen Interessenkonflikte und Vielfalt (Diversity) generell behandelt. Eine gesonderte konkrete Zielvereinbarung wurde hierzu nicht vorgesehen.

 

5.4.6     Eine gesonderte Vergütung der Ausschusstätigkeit sowie eine variable Vergütung sind satzungsmäßig nicht vorgesehen.

           

7.1.2       Eine Erörterung des Zwischenberichts zwischen Aufsichtsrat und Vorstand wird im Rahmen einer ordentlichen Aufsichtsratssitzung dann vorgenommen, sofern diese zeitlich vor der Veröffentlichung stattfindet. Eine rechtzeitige Vorabinformation war in jedem Fall sichergestellt.

 

7.1.3       Aktienoptionsprogramme oder ähnliche Anreizsysteme der Gesellschaft bestehen nicht.

 

Im Rahmen des Geschäftsberichts soll auch über die Corporate Governance der Gesellschaft berichtet werden.


Bad Wurzach, den 11. Dezember 2014

 

Für den Vorstand:                                Für den Aufsichtsrat:

 

 

Stefan Jaenecke                                  Hartmut Fischer

 

 

 

* Nummerierung gemäß dem Deutschen Corporate Governance Kodex