Glas-Trinkflaschen für einen gesunden Start ins Schuljahr

Bad Wurzach, September 2014 – Aktion zum Schulstart: Verallia trägt mit peppigen Mehrweg-Trinkflaschen aus Glas zur Nachhaltigkeit an den Schulen in Bad Wurzach bei.

"Wir möchten den Schülerinnen und Schülern eine Freude machen und einen guten und gesunden Schulstart ermöglichen”, heißt es in einem Anschreiben des Unternehmens an die Schulen. 400 “Emil”-Flaschen gehen daher an die Einstiegsklassen der Grund- sowie der weiterführenden Schulen in Bad Wurzach. Als großer lokaler Hersteller von Glasverpackungen möchte Verallia damit ein Zeichen setzen für Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Müll vermeiden

“Emil, die Flasche” wurde vor bald 25 Jahren von der Mutter eines Schulkindes entwickelt, um Verpackungsmüll zu vermeiden und Kindern ein sauberes, gesundes Trinkgefäß für den täglichen Flüssigkeitsbedarf zur Verfügung zu stellen. Der Kern der Flasche ist daher aus Glas, damit alle Getränke ohne Nebengeschmack aufbewahrt werden können. Ein flexibler Becher aus weichmacherfreiem Polypropylen schützt die Flasche vor Bruch. “Emil, die Flasche” ist auch bekannt als “Flasche zum Anziehen”, weil sie in einem Stoffbeutel mit verschiedenen aktuellen Designs angeboten wird.

Da die Trinkflasche aus Glas ist, lässt sie sich wie jedes Glas absolut sauber spülen. So kann sie beliebig lange mit beliebig verschiedenen Getränken von Tee bis Wasser und Fruchtsäften verwendet werden. Die Idee aus dem bayerischen Wittibreut ist mittlerweile über ganz Deutschland sowie Österreich und die Schweiz verbreitet. Verallia sponsert als Glashersteller die Schulaktion zum ersten Mal.